Artikel in der aktuellen Ausgabe "Die Volkswirtschaft"

'Ursachen von Preisvolatilität auf Agrarmärkten' ein Artikel im Dossier von "Die Volkswirtschaft" 3-4/2015, von Isabelle Schluep Campo und Philipp Aerni.

Was sind die Ursachen hoher Preisvolatilität auf den globalen Agrarmärkten? In der öffentlichen Diskussion wird oft die «Finanzialisierung» des Agrarhandels für die stark schwankenden Nahrungsmittelpreise verantwortlich gemacht. Dabei wird übersehen, dass Preisbewegungen primär auf Veränderungen der Verfügbarkeit von global handelbaren Nahrungsmitteln zurückzuführen sind. Diese realwirtschaftlichen Verhältnisse werden von der Politik und weniger von Finanzmärkten, die diese primär nachbilden, beeinflusst. Nachhaltige Ernährungssicherung bedingt institutionelle Rahmenbedingungen, die Anreize schaffen, in die Landwirtschaft zu investieren, und den fairen Handel mit Agrargütern ermöglichen.

Artikel I. Schluep und Ph. Aerni (PDF, 204 KB)

Die Volkswirtschaft

Merja De Nardo

News