Entwicklung eines Kosten-Nutzen-Bwertungsanstatzes für Biodiversitätsmassnahmen in städtischen grünen Gebieten

 

Das Hauptziel dieses Projekts besteht in der Entwicklung eines Ansatzes zur Abschätzung des Kosten-Nutzen-Verhältnisses von Aktivitäten zur Verbesserung der Biodiversität in städtischen Grünflächen, sowohl privat als auch öffentlich. Zu diesem Zweck werden wir durch Interviews mit Unternehmen, die in diesem Bereich tätig sind, Daten sammeln, die mit den Kosten für die Implementierung und Aufrechterhaltung der Biodiversitätsmaßnahmen verbunden sind. Darüber hinaus werden wir Informationen mit potenziellen Nutzern sammeln, um die Relevanz zu verstehen, die sie für die verschiedenen mit den Maßnahmen zur Biodiversität verbundenen Mitnutzungsbeiträge bezeichnen, und um die potenzielle Zahlungsbereitschaft für diese Mitnutzen zu schätzen.

Projektleitung und Kontakt

Dr. Edwin Zea Escamilla

Partners

Scaling4Good

Forum Biodiversität

ZHAW


 

Projektdauer

August 2019 - Mai 2020

Förderstelle

Akademi der Naturwissenschaften